Reflexionstag

Für die Schüler haben die Ferien begonnen, für unser Pädagogenteam galt es noch Rückschau zu halten. Die Reflexionsrunde war von einer wertschätzenden und entspannten Atmosphäre geprägt und vom Stolz auf das Erreichte. Und natürlich wissen wir, dass das neue Schuljahr mit dem ersten 10.Jahrgang und dem Vordenken der gymnasialen Oberstufe große Herausforderungen für uns bereithält.
So schloss sich an die Reflexion noch eine Arbeitsrunde in den Teams zu den Schuljahres-anfangsprojekten an. Dann verwöhnte uns Andrès, unserer Freiwilliger aus Ecuador mit einem Abschlussessen bestehend aus drei leckeren Gängen und der Tag konnte gemütlich ausklingen.
Am nächsten Tag stand noch der Erste-Hilfe-Kurs auf dem Programm, bevor es auch für die Lehrer in die ersehnten Ferien ging.

Schuljahresabschlusskonzert

Nachdem Mittwoch- und Donnerstagnachmittag alle Zeugnisse ausgegeben waren, konnten wir am letzten Tag des vergangenen Schuljahres dieses wieder mit einem tollen Konzert gemeinsam beenden. Dieses Mal entschieden wir uns für die Aula….alle hatten noch die „Hitzeschlacht“ vom letzten Jahr im Gedächtnis. Dass die Sonne sich beleidigt zurückzog und den Wolken das Feld überlies, tat unserer Stimmung keinen Abbruch.
Es war das 5.Abschlusskonzert und es war auch darüber hinaus ein Besonderes. Zum ersten Mal konnte die Schulleiterin Abschlusszeugnisse überreichen und vier Schülern zum Schul-abschluss gratulieren.  Zwei haben den Qualifizierenden Hauptschulabschluss so gut gemeistert, dass sie im 10.Jahrgang weiterlernen können, um gemeinsam mit ihren Mitschülern den Realschulabschluss am Ende des 10.Schuljahres ebenso erfolgreich zu absolvieren. Nach einem kräftigen Beifall der gesamten Schulgemeinde folgte dann der Titel „Applaus, Applaus“ völlig passend.
Ja, Applaus für uns alle und für ein wunderschönes Ende des 5.Kulturanum-Jahres.

 

 

KulturanumCup

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH FC Grüntal !
Nach einem hart umkämpften Finale zwischen der Mannschaft der Cello-Stammgruppe, welche wie im Vorjahr unter dem Namen FC Amicelli gestartet ist, und dem FC Grüntal (Stammgruppe der Violinen) stand der diesjährige Sieger des 2. Kulturanum Cups fest. Die Schüler der Violinen konnten durch ein knappes 1:0 ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Zeitgleich fand auch der erste Beachball-Cup statt. Trotz sengender Hitze waren die Schüler voller Energie und Einsatz bei der Sache. Hier die weiteren Platzierungen und ein paar Eindrücke vom Turnier:
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1496300693

Raumnot am Kulturanum ? – da fällt uns was ein

Bei 3 Differenzierungsräumen, in denen auch Therapien und DAZ stattfindet, muss man manchmal erfinderisch sein…so wie beim Mathe-Unterricht mit einer kleinen Gruppe Sechstklässler gleich auf dem Flur vor dem Sekretariat…. 

Schulfest am

Unsere Schüler hatten es sich gewünscht, ein gemeinsames Schulfest mit dem Otto-Schott-Gymnasium – um sich besser kennenzulernen. Und so gab es eine gemeinsame Vorbereitungsgruppe, in der jeweils ein Schüler-, ein Eltern- und ein Lehrervertreter tätig waren, um alles bestens vorzubereiten. Auch der Wettergott hatte es gut mit uns gemeint und so konnte das große Kulturprogramm über die Freilichtbühne gehen.

Die Lehrerband musizierte mit dem Bandprofil.

Und es gab auch eine Menge kulinarische Genüsse, ob Kaffee und Kuchen, Bratwurst und rote Fassbrause  oder Eis. man konnte es sich gut gehen lassen. Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Kaffeekocher und –ausschenker sowie alle fleißigen Kuchenbäcker.

Natürlich fehlten auch die Steckbriefe der alten und neuen Lehrer des Kulturanums nicht.
Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass so viele Eltern und Schüler dabei waren und freuen uns schon auf das nächste Schulfest im Schuljahr 2017/18.
Großer Dank geht an alle Organisatoren, allen großen und kleinen Künstlern, den Technikern und allen, die zum Gelingen dieses Fests beigetragen haben.

Lernen am anderen Ort – im Botanischen Garten auf der Suche nach Exoten

Im Hauswirtschaftsunterricht, an dem einige Schüler der Mittel- und Obergruppen teilnehmen, hat sich alles rund um Zitrusfrüchte und andere exotische Pflanzen gedreht. Wie die Früchte aussehen, verarbeitet werden können und wie sie schmecken war bereits geklärt. Aber an welchen Bäumen oder Sträuchern wachsen Banane, Ananas, Mango und Co? Neugierig haben wir uns auf eine botanische Entdeckungstour begeben und dabei Erstaunliches herausgefunden: Kakaofrüchte hängen direkt am Stamm, die Bananenpflanze hat eine lange hängende Blüte, eine Kaffeepflanze kann sehr, sehr groß werden und die Ananas wächst am Boden.
Die klimatischen Bedingungen, die die Exoten in ihrer natürlichen Umgebung zum Wachsen brauchen und andere interessante und duftende Gewächse, haben wir ebenfalls aufstöbern können. Zum Beispiel haben wir den Trompetenbaum und einen Baum mit einem sehr dicken Stamm genauer betrachtet.

Barbara Kirmse und Stephanie Mäder